aprillieblinge

Und schon ist er wieder rum der April. Unsere Monatslieblinge wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten. Vom Brotaufstrich, über das Kochbuch bis hin zum Gesichtsöl – diese Glücklichmacher haben es Pia letzten Monat besonders angetan: Einziehen in meinen Schuhschrank durften im April diese tollen Leder Slippers von & Other Stories. Zusammen mit meinen Birkenstocks, Loafern und diversen Sneakermodellen wäre damit rein theoretisch gesehen meine Sommer Schuhgarderobe vollständig. UMal sehen, ob es mir gelingt ohne weiteres Schuhshopping über den Sommer zu kommen.

Dass ich mit meiner trockenen Haut großer Fan von Gesichtsölen bin, liegt quasi auf der Hand. Ganz besonders angetan hat es mir in den letzten Wochen dieses Haferöl von  rivelles. Wie jedes Öl so ist auch dieses sehr reichhaltig, daher verwende ich es derzeit am liebsten abends, lasse es über Nacht einwirken. Et voila – die Haut ist regeneriert, strahlt schön und fühlt sich wunderbar gepflegt an. Dickes Plus: Das Öl überzeugt mit natürlichen Inhaltsstoffen und ist außerdem vegan.

Apropos vegan – auch für meinen Kühlschrank habe ich im April eine Entdeckung gemacht, die ich nie mehr wieder missen möchte. Bereits auf einem Event auf dem uns diverse neue Produkte von VegaVita – erhältlich bei Merkur,Billa und einigen ADEG Märkten – vorgestellt wurden, hab ich mich unsterblich verliebt: In den Kürbiskern-Aufstrich. Auch als Nicht-Veganer solltet ihr euch den nicht entgehen lassen!

In den letzten Monaten hat mich Catherine mit ihrer Leidenschaft für Kochbücher ziemlich angesteckt. Da ich mir selbst so gut wie nie Fleisch oder Fisch zubereite, mir gelegentlich aber die üblichen Salatrezepte und Suppenrezepte einfach zu fad sind, hab ich mir zur Inspiration das Buch „Gemüse kann auch Anders“ gegönnt. Absolute Kauf-Empfehlung!

Ein weiterer Alltime Liebling, ohne den im April gott sei dank nur ganz selten morgens das Haus verlassen gar musste: die Sonnenbrille. Hier das Modell Meteor von Ray Ban.

Und last but not least meine wunderbare Crossbody Bag, die seit meinem Umzug im Jänner irgendwie in Vergessenheit geraten war und die ich beim Aussortieren meiner Winterklamotten habe wiederentdeckt habe. Ein Second Hand Schnäppchen aus Stockholm wiederentdeckt im eigenen Kleiderschrank, das nenn ich mal Doppelt Hurra.