WEIL ES EINFACH SCHON IMMER MEIN GRÖßTER TRAUM WAR…

Bildschirmfoto 2014-02-11 um 20.14.36

Was wir tun, wenn wir nicht einmal nicht gerade auf hippen Parties unterwegs sind, gratis Cocktails schlürfen, Schrimps Häppchen mampfen oder auf coolen Konzerten backstage mit heißen Dudes abhängen? Nun dann führen wir eigentlich ein äußerst unglamouröses Leben. Wir hören mit großer Leidenschaft und Hingabe Philipp Poisel und Tim Bendzko, spielen Nintendo Playstation und Brettspiele. Ebenso gut gehen Kochsendungen und Castingshows oder ähnliche trashy Formate. Reality-TV Wahnsinn vom Feinsten nennen wir es. Ja wir sind an dieser Stelle durchaus ein klein wenig peinlich berührt über dieses Bekenntnis. Sind wir doch schließlich junge Akademiker, deren geistige Ergüsse sich auf dicke Lexika, Fachbücher oder maximal noch gelbe Reclam Büchlein beschränken sollten.

Was bitte bringt uns dazu, uns an den Schicksalen von jungen Menschen zu ergötzen, deren größter Traum es ist „Supermodel“ oder „Popstar“ zu werden, über die Kandidaten zu lachen oder gar mit ihnen zu leiden? Auf diese Frage wissen wir ausnahmsweise mal keine Antwort. The Voice of Germany, Next Topmodel, Dschungelcamp, DSDS und wie sie alle heißen – eigentlich wurden diese vorwiegend deutschen Formate schon vor Jahren totgesagt. Und doch schaffen sie es Staffel um Staffel uns doch wieder zum Einschalten zu bewegen, mal mehr mal weniger.

Puls 4 legt nun nach mit einem neuen Format mit dem grandiosen Namen „Herz von Österreich”  und will beweisen dass es auch im Alpenland musikalisch gesehen alles andere als talentlos zugeht. Mit Schlagerkönig Andreas Gabalier, dem legendären DJ Ötzi, Sabine „Sassy“ Holzinger und Lukas Plöchel in der Jury ist der ein oder andere Lacher garantiert wie auch das Video beweist. Und Wiener Schmäh gibt’s selbstverständlich inklusive.

Unser Wein wäre jedenfalls schonmal kaltgestellt, denn wir finden jeder hat sich mal eine Pause vom tiefgründigem Denken und dem Akademiker Dasein sein verdient, oder was meint ihr?